Blaze und sein Meeres-Alien

20. Februar 2018 |
Kennt ihr das? Ihr wollt eurem Hund mal was neues und tolles zum futtern geben und der Hund verschmäht es?
So geschehen mit Blaze. Hab tatsächlich nen Kilo komplette Fische gekauft. Hab auch die größten genommen die es gab. Und was tut er, er schaut ihn an wie einen Alien. "Frauchen, was soll ich damit?". Zu guter letzt, nahm er ihn mit in seine Box und was tut Hund mit herumliegendem Fisch.....

Wollt ihr mal raten?


Joy hätte ihn übrigens sofort genommen. Leider verträgt sie rohen Fisch nicht sonderlich gut, weshalb es nur getrocknete Fischis als Lecker gibt. Deshalb wollt ich Blaze wenigstens den Fischigen spaß gönnen. Aber gut, wer nicht will der hat schon. Die Katzen haben ihn sich dann geteilt.



Kommentare:

  1. Ha, ha, ha… das hätte mit Socke auch passieren können. Was ich nicht kenne und Augen hat, futter ich nicht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Ja, was tut Hund mit herumliegendem Fisch? Sich drauf rum wälzen???
    Zumindest schaut Blaze ziemlich ratlos aus. Zum Glück gab es ja noch andere Abnehmer für die Fische.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa richtig, 100 goldene Schuppenpunkte für euch. :-) Er hat sich naturlich mit der Schulter vorraus draufgeworfen. Lg

      Löschen
  3. Fisch?
    So ein ganzes Ding würde mich schon reizen, doch ich habe noch nie, nie so ein Schuppentier vorgesetzt bekommen.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mir sicher, bei uns wäre der Erfolg auch kein anderer gewesen ... Fisch ist hier echt schwierig. Den gibt es selten und so gan zam Stück wüssten Beide wohl nichts damit anzufangen. Gut, wenn es dann Resteverwerter gibt ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, du solltest jedoch beachten das du mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst, dass du meine Datenschutzerklärung am Ende der Seite (https://beckis-hundewelt.blogspot.de/p/datenschutz.html), sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.